Svenja Schulze

Aktuelles

Am 14. Mai findet der diesjährige Tag der Städtebauförderung unter dem Motto „Wir im Quartier“ statt. Im Rahmen von verschiedenen Veranstaltungen – Quartiersrundgängen, Baustellenbegehungen, Workshops oder Stadtrallyes – beteiligen sich dieses Jahr 565 Städte und Gemeinden, darunter auch Münster. Darauf weist die SPD-Bundestagsabgeordnete aus Münster Svenja Schulze hin.

Die Frage nach bezahlbarem Wohnraum ist für uns die soziale Frage unserer Zeit. Wir wollen, dass jede und jeder eine bezahlbare Wohnung findet, denn Wohnen ist ein Grundbedürfnis. Daher hat die Koalition ein großes Maßnahmenpaket vereinbart, welches wir im Deutschen Bundestag zügig umsetzen wollen. Welche weiteren Vorhaben wir im Koalitionsvertrag vereinbart haben und wie wir diese Ziele parlamentarisch umsetzen, darüber möchten wir informieren und mit Ihnen und Euch diskutieren. MONTAG, 11. APRIL 2022 von 18:00 bis 20:00 im Hier und Jetzt, Bismarckallee 11, 48151 Münster Anmeldungen sind zur besseren Planbarkeit erwünscht - auch nach Anmeldeschluss möglich unter svenja.schulze.wk@bundestag. Aber auch eine spontane Teilnahme ist möglich. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Die neue Bundesregierung aus SPD, Grüne und FDP hat den Entwurf ihres ersten gemeinsamen Bundeshaushalts für 2022 vorgestellt. Dass dabei die Haushaltmittel für das Technische Hilfswerk nochmal gesteigert werden sollen, wertet Münsters SPD-Bundestagsabgeordnete Svenja Schulze als starkes Signal in schwierigen Zeiten: „Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerk haben in der letzten Zeit eine hervorragende Arbeit geleistet. Ob bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie, die Starkregenereignisse und die Hochwasserkatastrophe im Ahrtal oder jetzt bei den aus der Ukraine ankommenden Flüchtenden, die verschiedentlich unterstützt werden müssen: Das THW ist überall im Einsatz.“

Im Mittelpunkt des Projektes steht die Sicherung und (Wieder-)Herstellung schulischer Teilhabe von psychisch erkrankten Kindern und Jugendlichen. Ziel ist es, Schulabwesenheiten und psychische Erkrankungen zu reduzieren und Teilhabehemmnisse in Bezug auf das spätere Erwerbsleben abzubauen. Insgesamt ist für das Projekt eine Förderung in Höhe von 5.728.149,93 € vorgesehen.

Im Mittelpunkt des Projektes steht die Sicherung und (Wieder-)Herstellung schulischer Teilhabe von psychisch erkrankten Kindern und Jugendlichen. Ziel ist es, Schulabwesenheiten und psychische Erkrankungen zu reduzieren und Teilhabehemmnisse in Bezug auf das spätere Erwerbsleben abzubauen. Insgesamt ist für das Projekt eine Förderung in Höhe von 5.728.149,93 € vorgesehen.

Im Mittelpunkt des Projektes steht die Sicherung und (Wieder-)Herstellung schulischer Teilhabe von psychisch erkrankten Kindern und Jugendlichen. Ziel ist es, Schulabwesenheiten und psychische Erkrankungen zu reduzieren und Teilhabehemmnisse in Bezug auf das spätere Erwerbsleben abzubauen. Insgesamt ist für das Projekt eine Förderung in Höhe von 5.728.149,93 € vorgesehen.

Deutschland trägt in der globalen Zusammenarbeit eine besondere Verantwortung – als Brücken­bauer und als Unterstützer. Als Ent­wick­lungs­mi­nis­terin geht es mir wie schon in meinem vorigen Amt als Umwelt­ministerin um den Erhalt unserer Lebens­grund­lagen, um gute Ent­wick­lungs­pers­pek­tiven, Solidarität und Gerech­tig­keit. Es muss unser Bestreben sein, für alle Menschen auf der Welt ein gutes Leben zu ermöglichen.

Gute Nachrichten für Münster: Der Bund bewilligt erste Maßnahmen aus dem Förderprogramm „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“, das mit insgesamt 250 Millionen Euro ausgestattet ist und wir sind dabei.

Beim Wettbewerb des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft und des DEHOGA Bundesverband e.V. „Ausgezeichnet! Deutschlands beste Kinderspeisekarten“ belegte das Gasthaus Grosser Kiepenkerl in Münster den ersten Platz.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales fördert mit dem Bundesprogramm „Innovative Wege zur Teilhabe am Arbeitsleben – reha pro“ Modellvorhaben zur Stärkung der Rehabilitation. Jobcenter und Rentenversicherungsträger können durch innovative Leistungen neue Ansätze zur Unterstützung von Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen und von Menschen mit Rehabilitationsbedarfen erproben. Zur Umsetzung des Programms stehen bis 2026 insgesamt rund eine Milliarde Euro zur Verfügung.

Zukunftsgespräch: Olaf Scholz in Münster Freitag, 24. September 2021 | 11:00 Uhr Stubengasse

Zukunftsdialog mit Svenja Schulze & Hubertus Heil Dienstag, 14.9.2021 | 13:30 Uhr Stubengasse

Justice Talk. Mit Svenja Schulze & Norbert Walter-Borjans Samstag, 11.9.2021, 10:30 Uhr Servatiiplatz

Promenadenfest

Promenadenfest Sonntag, 12.9.2021, 14-18 Uhr Coerdeplatz, Ecke Kanalstraße

Zukunftsdialog mit Martin Schulz Samstag, 28.8.2021, 15 Uhr Hafenvorplatz

Instagram-Live mit Svenja Schulze und Alexander Jorde Freitag, 6. August um 18 Uhr Bei @muensterspd auf Instagram

Zukunftsdialog mit Kevin Kühnert und Svenja Schulze Donnerstag, 5. August 2021, 18:30 – 20:15 Uhr Hafenvorplatz

Wir haben uns ein klares Ziel gesetzt: Deutschland wird bis 2045 und die EU bis spätestens 2050 klimaneutral. Dazu müssen Wirtschaft und Gesellschaft grundlegend umgebaut werden. Es geht mir dabei jedoch nicht allein darum, die Emissionen zu senken. Der notwendige Umbau soll gleichzeitig für mehr Gerechtigkeit, für eine gesündere Umwelt, eine höhere Lebensqualität und mehr Wohlstand sorgen.

Onlineveranstaltung "Lebendige Innenstädte der Zukunft" - Diskussionsveranstaltung mit Frank Werneke und Svenja Montag, 5. Juli 2021, 17:00 Uhr

Städte und Gemeinden in Deutschland leisten einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen des sozial-ökologischen Umbaus. Sie sind zentral beim Klimaschutz und der Anpassung an die Folgen des Klimawandels.