Svenja Schulze

Svenja Schulze

Für Münster in den Bundestag

Hallo, ich heiße Svenja Schulze und bin Bundesumweltministerin. Am 26. September 2021 trete ich als Bundestagskandidatin in unserer schönen Stadt Münster an. Lassen Sie uns gemeinsam die Zukunft gestalten: sozial, digital und klimaneutral.

Als Bundesumweltministerin weiß ich: Klima- und Umweltschutz ist nur dann erfolgreich, wenn er auch die sozialen Fragen beantwortet. Und soziale Gerechtigkeit gibt es nur in einer intakten Umwelt. Der nachhaltige Umbau unserer Wirtschaft und Gesellschaft zu einer treibhausgasneutralen Zukunft ist ein Modernisierungsprogramm für unser Land, das für mehr Lebensqualität in den Städten, sauberere Luft und Wasser und zukunftsfeste Arbeitsplätze sorgt.

Wie geht es dem Allwetterzoo Münster in Zeiten von Corona? Darüber hat sich Svenja Schulze vor Ort ein Bild gemacht. Eindrücke davon sehen Sie in diesem Video.

Onlineveranstaltung Das Lieferkettengesetz kommt! Freitag, 26. März 2021 um 17:00 – 18:30 Uhr

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) hat auf einer Fachkonferenz der Bundes-SGK ihre Vorstellungen für eine nachhaltige Verkehrspolitik umrissen. Der Union warf sie vor, kein Konzept zu haben – und die Grünen hätten nur die Großstädte im Blick.

Unter dem Dach des Wirtschaftsforums der SPD e. V. hat sich das überparteiliche Netzwerk „Women in Lead“ gegründet, dem etablierte weibliche Führungspersönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik angehören.

Deutschland ist noch immer eines der innovativsten und wirtschaftsstärksten Industrieländer der Welt. Die Industrie ist weiterhin ein Garant für Wohlstand und wirtschaftlichen Erfolg. Sie steht zugleich für Treibhausgas-Neutralität, höchste Effizienz und Nachhaltigkeit.

Wie geht es dem Allwetterzoo Münster in Zeiten von Corona? Darüber hat sich Svenja Schulze vor Ort ein Bild gemacht. Eindrücke davon sehen Sie in diesem Video.

Onlineveranstaltung Das Lieferkettengesetz kommt! Freitag, 26. März 2021 um 17:00 – 18:30 Uhr

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) hat auf einer Fachkonferenz der Bundes-SGK ihre Vorstellungen für eine nachhaltige Verkehrspolitik umrissen. Der Union warf sie vor, kein Konzept zu haben – und die Grünen hätten nur die Großstädte im Blick.

Unter dem Dach des Wirtschaftsforums der SPD e. V. hat sich das überparteiliche Netzwerk „Women in Lead“ gegründet, dem etablierte weibliche Führungspersönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik angehören.

Deutschland ist noch immer eines der innovativsten und wirtschaftsstärksten Industrieländer der Welt. Die Industrie ist weiterhin ein Garant für Wohlstand und wirtschaftlichen Erfolg. Sie steht zugleich für Treibhausgas-Neutralität, höchste Effizienz und Nachhaltigkeit.

Aktuelles von mir